Leistungen

Zahnärztliche Funktionstherapie

Im optimalen Zustand treffen obere und untere Zahnreihe gleichmäßig aufeinander. Kaumuskulatur, Gelenke und Zähne befinden sich dann in Harmonie. Ist dieses System gestört, kann die gesamte Körperstatik aus dem Gleichgewicht geraten. Eine Funktionsstörung im Bereich der Zähne, der Kaumuskeln und der Kiefergelenke (cranio-mandibuläre Dysfunktion, abgekürzt auch „CMD“ genannt) kann sich ausbilden. Schmerzen im Kopf- und Nackenbereich sind oft die Folge und führen zu Beeinträchtigungen der Lebensqualität. Werden die Ursachen früh genug erkannt, sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung gut. Es konnte gezeigt werden, dass bei frühzeitiger Therapie und interdisziplinärer Behandlung oft eine vollständige Heilung bestehender Funktionseinschränkungen möglich ist.

Die Untersuchungsmöglichkeiten sind sehr individuell und richten sich nach den Symptomen des Patienten:

Als erster Schritt in einer Behandlung wird eine klinische Funktionsanalyse durchgeführt. Dabei decken wir die belasteten Strukturen auf. Bei dieser Untersuchung werden mit den Fingerspitzen die Kau- und Kopfmuskeln auf empfindliche Stellen, untersucht. Zudem wird die Druckempfindlichkeit des Kiefergelenks vor den Gehörgängen ertastet, um Entzündungen der Gelenkkapseln festzustellen. Auch die Körperhaltung wird zur Diagnose herangezogen und die Beweglichkeit der Halswirbelsäule geprüft. Schließlich folgt die gründliche Untersuchung der Zähne um mögliche störende Kontakte aufzudecken.

Je nach den Befunden der klinischen Untersuchung folgt die computergestützte instrumentelle Funktionsanalyse. Hier ermitteln wir die Bewegungsgrenzen der Kiefergelenke bzw. die möglichen Einschränkungen ihrer Bewegungsbahn. Gleichzeitig können die gefundenen Ergebnisse bildlich dargestellt werden um die Befunde besser zu erklären. Von Ihren Zähnen werden Modelle erstellt und in einen Kausimulator („Artikulator“) montiert. Die gefundenen Werte dienen dazu, den Kausimulator schließlich ganz individuell zu programmieren. Bei der anschließenden Analyse der Modelle und der Bewegung können problematische Bißverhältnisse sichtbar werden, die im Mund nicht zu erkennen sind.

In selteneren Fällen werden Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT) Bilder notwendig, um die klinische Diagnose nachzuweisen.

Zur Entlastung des Kausystems und ggf. zur Neuorientierung des Unterkiefers werden Kunststoffschienen gefertigt, die mehrmals kontrolliert werden müssen.

Da die Ursachen häufig nicht nur alleine auf den zahnärztlichen Bereich begrenzt sind, legen wir großen Wert in der interdiziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten.

 

Weitere Informationen finden Sie noch in unserem Merkblatt.

 

Terminvereinbarung

Sie haben noch Fragen?
Oder Sie wollen einen Termin mit uns vereinbaren?

Sie erreichen uns unter:

0521 - 66194


oder auch per E-Mail:

» Kontakt aufnehmen

» Gesundheitsbogen

(können Sie nach Bedarf auch am PC ausfüllen)

Kontakt

Dr. Behm
Fachzahnarzt für Oralchirurgie - Zahnarzt
Goldstraße 1
33602 Bielefeld

Telefon: 0521 - 66194
Fax: 0521 - 66104

Praxis E-Mail
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Zahnärztlicher Notdienst
Telefon: 0180 59 86 700
Zahnärztlicher Notdienst

Öffnungszeiten

Montag 8.00 - 13.00 14.00 - 18.00
Dienstag 8.00 - 13.00 14.00 - 18.00
Mittwoch 8.00 - 12.30
Donnerstag 8.00 - 13.00 14.00 - 18.00
Freitag 8.00 - 13.30

und nach Vereinbarung.

Qualitätsgarantie Wir geben Ihnen eine Qualitätsgarantie auf alle zahnärztlichen Leistungen!
Empfehlung Wir freuen uns über Ihren Kommentar bei zahnarzt-empfehlung.de!